• KroMED - medizinisch ästhetische pigmentation
  • +49 40 429 03 744 78
  • +49 174 99 89 266

Ihre Fragen haargenau abgestimmt ... | FAQ micro Haarpigmentierung

1

Sie haben Fragen rund um die kosmetische oder medizinisch ind. micro Haarpigmentation? Hier beantworte ich häufig gestellten Fragen zu diesem Thema.

Nachfolgend beantworte ich häufig gestellten Fragen rund um die optische Haarverdichtung bzw. micro Haarpigmentation. Sollten Sie Ihre Frage hier nicht beantwortet finden, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie mich.
Sie erreichen mich telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 16.00 bis 19.30 Uhr unter :  0174 – 99 89 266 oder 040 – 49 203 744. Oder Sie schreiben mir eine E-Mail an info(at)kromed.de Nutzen Sie hierfür gerne das Kontaktformular.

KroMED | Hamburg Kopfhautpigmentierung

1

Sie haben Fragen rund um die kosmetische oder medizinisch ind. micro Haarpigmentation? Nachfolgend beantworte ich häufig gestellten Fragen zu diesem Thema.

Nachfolgend beantworte ich häufig gestellten Fragen rund um die optische Haarverdichtung bzw. micro Haarpigmentation. Sollten Sie Ihre Frage hier nicht beantwortet finden, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie mich.
Sie erreichen mich telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 16.00 bis 19.30 Uhr unter:  0174 – 99 89 266 oder 040 – 49 203 744. Oder Sie schreiben mir eine E-Mail an info@kromed.de  Nutzen Sie hierfür gerne das Kontaktformular.

KroMED | Hamburg Kopfhautpigmentierung

Vor der micro Haarpigmentierung

Für wen eignet sich eine micro Haarpigmentierung?

Sofern Sie unter Haarausfall leiden, erlangen Sie durch eine micro Haarpigmentierung wieder mehr Wohlbefinden und ein gesteigertes Selbstwertgefühl.

Mögliche Anwendungsgebiete sind:

  • Geheimratsecken/kahle Stellen (Tonsur) auffüllen
  • lichtes, dünnes Haar optisch verstärken
  • durchschimmernde Kopfhaut vermindern
  • Überbrückung von Haarverlust vor/während/nach einer Chemotherapie
  • kaschieren von Unfallnarben im Kopfhaarbereich
  • mentale, psychische Stärkung bei Trichotillomanie
  • auffüllen von Haarzwischenräumen nach Haartransplantationen
  • Korrekturen von Haarentnahmestellen nach einer Eigenhaartransplantation

Bitte bedenken Sie, dass micro Haarpigmentation sich nicht bei einer Langhaarfrisur als Ausgleich zu einer bestehenden „Platte“ eignet. Das natürlichste Ergebnis erreichen Sie entweder durch den Fülleffekt (optische Haarverdichtung) oder eine komplette micro Haarpigmentierung als Einzelanwendung.

Welche Ursachen gibt es für Haarausfall?

Für Haarausfall (Alopezie) gibt es unterschiedliche Ursachen.

  • erblich bedingter Haarausfall (Alopecia androgenetica)
  • traumatische Alopezie (Brand- und Wundverletzung)
  • Alopecia mechanica (Druck-,Zug- oder Reibungsbelastung der Haare)
  • psychisch bedingter Haarverlust (Trichotillomanie)

Alopecia areata/Alopecia totalis (kreisrunder Haarausfall)

Welche Alternativen gibt es zur micro Haarpigmentation, um Haare möglichst naturgetreu zu ersetzen?

Die Ursache des Haarverlustes ist entscheidend dafür, welche Art der Haarrekonstruktion/-Wiederherstellung die geeignete ist.

Neben der micro Haarpigmentierung gibt es noch die Eigenhaartransplantation mit folgenden mir bekannten Methoden:

  • Mini-/Micrograft-Technik (Umverpflanzung von Haut-Haar-Inselchen)
  • Streifenentnahme (aus vorhandenem Haarareal entnommen und umverpflanzt)
  • Follicular Unit Extraction (FUE) – (Verpflanzung eigener Haarfollikel)
  • Hairless-Methode (spezielle Lasermethode)

Oftmals ist das Ergebnis einer Eigen-Haartransplantation nicht ausreichend und zufriedenstellend. Hier entscheiden sich viele Kunden für eine optische Verdichtung des Transplantationsergebniss durch eine micro Haarpigmentation.

Was spricht für den Erfolg der micro Haarpigmentation?

Der chirurgischen Haartransplantation steht die micro Haarpigmentation als Weiterentwicklung aus dem Bereich des Permanent Make-ups gegenüber. Sie ist für viele vom Haarausfall Betroffene die

  • kostengünstigere,kostengünstigere
  • jederzeit anwendbare
  • mit sofort sichtbaren Resultaten
  • schmerzärmere
  • beliebig erweiterbare

Die Methoden und Techniken der micro Haarpigmentierung, die Ihnen bestmögliche Behandlungserfolge
garantieren:

  • Punkttechnik (dot) – Pigmentierung kleinster Mikropunkte zur Auffüllung eines komplett kahlen Kopfes
  • Kommatechnik (comma) – Zeichnung kleinster Härchen zur optischen Verdichtung von lichtem Haar bzw. stark durchschimmernder Kopfhaut)
  • Mischtechnik (dot & comma) – für das plastisch-ästhetische Endergebnis einer natürlichen Haardichte
  • Camouflage-Technik – dezente Schattierung, um die helle durchschimmernde Kopfhaut als optisch fülligeres Haar erscheinen zu lassen

Eigenhaartransplantation und/oder micro Haarpigmentation?

Einige Punkte zur Unterstützung Ihrer Entscheidungsfindung habe ich bereits genannt, weitere Kriterien können finanzieller Art, die realistischen Erfolgsaussichten und Ihr Wunsch nach einem schnellstmöglichen Ergebnis sein.

Der Fachpresse (Beauty Forum 5/2014) habe ich entnommen, dass es unrealistisch ist, nach einer Eigenhaartransplantation zu erwarten, wieder einen dichten Haarschopf wie ein Teenager zu haben. Vielmehr ist das Ergebnis in der Regel eine flächendeckende, aber doch lichte Behaarung mit durchschimmernder Kopfhaut. Die Eigenhaartransplantation ist eben limitiert durch den begrenzten Umfang des vorhandenen Eigenhaares (definierte Menge vorhandener Haarwurzeln).

Wer aus diesen Gründen mit einer durchgeführten chirurgischen Haartransplantation nicht vollends zufrieden ist, kann mit einer zusätzlichen micro Haarpigmentierung dann letztlich doch ein optisch perfektes Haarvolumen erhalten. Hierbei werden durch die Haartransplantation zu groß geratene Entnahmestellen oder schlecht durchgeführte FUE-Haartransplantationen micro pigmentologisch korrigiert.

Wem diese kombinierte Behandlung jedoch zu langwierig und zu kostenintensiv ist, der entscheidet sich von vornherein für eine micro Haarpigmentierung von Kromed. Das Ergebnis liegt sofort auf der Hand bzw. auf dem Kopf.

Haartätowieren, Scalp Pigmentation, Tricho Pigmentation oder micro Haarpigmentierung – worin besteht der Unterschied?

Beim reinen Tätowieren werden eine andere Arbeitstechnik, eine tiefere Stichtechnik und andere Farben verwendet als bei der kosmetischen micro Haarpigmentierung. Tätowierungen bleiben lebenslänglich und sind nur bedingt korrigierbar bzw. zu entfernen.

Alles, was mit den Begriffen „micro“ „tricho“ und „Pigmentierung“ bezeichnet wird, hat bei einer Anwendung durch zertifizierte und erfahrene Pigmentologen eine Farbbeständigkeit von maximal drei Jahren.

Bei der micro Pigmentation werden nur dermatologisch getestete und nach der Europäischen ResAp (2008)1 produzierte Feinstpigmente verwendet. Sie verblassen in überschaubarer Zeit und werden verstoffwechselt. Und dies ist in Ihrem Sinne auch genau so gewollt.

Ist das Beratungsgespräch kostenpflichtig?

Nein, meine Erstberatung ist selbstverständlich kostenfrei.

Um einen persönlichen Beratungs- oder Behandlungsterm zu vereinbaren, kontaktieren Sie mich bitte telefonisch von Mo-Fr in Hamburg: +49 40 429 03 744 ab 16 – 19.30 Uhr: +49 174 99 89 266 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an info(at)kromed.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Wird die micro Haarpigmentierung auch von der Krankenkasse bezahlt?

Sofern eine medizinische Indikation vorliegt und diese durch Ihren Arzt bestätigt wird, kann die Krankenkasse die medizinische Notwendigkeit akzeptieren und die Kosten übernehmen. Dies sollten Sie bitte im Vorwege mit Ihrem Arzt und Ihrer Kasse abklären.

Erfahrungsgemäß werden allerdings sowohl die micro Haarpigmentierung als auch die Eigenhaartransplantation als kosmetische und somit privat zu bezahlende Behandlung betrachtet.

Was ist im Preisumfang der micro Haarpigmentierung enthalten?

Bei einer Neu- und Erstbehandlung durch micro Pigmentation sind die erforderlichen Nachbehandlungen immer im Preis inbegriffen. Sofern nach Abschluss meiner Leistung weitere Ergänzungsbehandlungen gewünscht werden, sind diese dann kostenpflichtig.
Nähere Angaben können Sie der Preisseite entnehmen.

Wie viele Behandlungen sind für eine Haarverdichtung notwendig?

Das kann nicht pauschal beantwortet werden, in der Regel benötigt man zwei bis drei Sitzungen, die bei guter anschließender Pflege in einem Zeitraum von 2 bis 3 Wochen liegen.

Gibt es Gründe, die absolut gegen eine micro Haarpigmentation sprechen?

Ja. Für jede Pigmentation gilt, dass Interessenten unter 18 Jahren nicht behandelt werden, es sei denn, es gibt einen kosmetisch-medizinischen Hintergrund und das schriftliche Einverständnis der/des Erziehungsberechtigten liegt vor.

Medizinische Kontraindikationen sind:

  • Allergische Reaktionen auf Pigmente (feststellbar durch einen Allergietest oder Farbtest)
  • Schilddrüsen- oder Stoffwechselerkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen

Hautkrankheiten wie:

Warzen, Melanome, Schuppenflechte (Psoriasis) Hyperpigmentierungen, Hautkrebs, Nesselausschlag, Muttermale (Naevus),  Sommersprossen, Keloide, erhöhte Gefäßgeschwulste, Eitergrind, Impetigo, Nesselausschlag, Naevus spilus (Café au lait-Flecken)

Gibt es vorübergehende Hinderungsgründe für die Durchführung einer micro Haarpigmentation?

Jegliche micro Pigmentierung sollte bei einer der folgenden Indikationen verschoben werden:

  • akuter Herpes simplex oder Herpes zoster
  • Bindehautentzündung, Immunschwäche
  • Chemo- oder Strahlentherapie
  • Hautkrankheiten in der Anwendungszone (lokale Dermatitis, Blutergüsse, Sonnenbrand, Hautgeschwulste)
  • eine bestehende Schwangerschaft
  • Menstruation
  • medizinisch-ästhetische Infiltrationen aus der plastische Chirurgie
  • lokale Infektionen, nicht stabilisierte Narben
  • Infektionen durch Bakterien, Pilze oder Viren

Kann ich als Diabetiker eine micro Haarpigmentierung machen lassen?

Ja, aber die Schmerzempfindlichkeit bei einer micro Pigmentation liegt in der Regel bei Diabetikern etwas höher, zudem kann die Wundheilung länger andauern. Gleiches gilt für eine Camouflage-Pigmentation. Es ist daher empfehlenswert, zuvor mit Ihrem Diabetologen oder Hausarzt darüber zu sprechen.

In welchen Fällen sollte bei einer micro (Haar-)Pigmentation zuvor ein Arzt konsultiert werden?

Im Falle von Hautanomalien, besonderen Hautreaktionen und HIV, außerdem eigentlich immer dann, wenn Sie für sich selbst ein mögliches Risiko erkennen bzw. Ihr Gesundheitszustand von der allgemeinen Norm abweicht. Kunden, die unter psychischen oder physischen Krankheiten leiden und deshalb unter ärztlicher Beobachtung stehen, sollten keine micro Pigmentation ohne Befürwortung des Arztes vornehmen lassen.

Warum empfehlen Sie einen Farbtest / Allergietest vor der Behandlung?

Für einen Farb- und gleichzeitigen Allergietest spricht: dass unter Verwendung geprüfter, qualitativ sehr hochwertiger Produkte (Herstellung unter Vorgaben der Deutschen Tätowiermittelverordnung und der Europäischen ResAp Resolution)  eine allergische Reaktion zwar als äußerst selten bewertet werden kann,  dennoch dem Kunden gegenüber kommuniziert werden muss. Ich möchte darauf hinweisen, daß eine weitestgehende, absolute Ausschlussgarantie (bei Kenntnis multipler allergischer Reaktionen) nur ein Allergologe bewerten kann.

Der Farbtest sollte persönlich durch den spezialisierten und praktizierenden Pigmentierer durchgeführt werden. Er ist imstande die Farbveränderungen der Pigmente unter Ihrer Haut zu beurteilen. Nicht selten erfordert es eine Wiederholung des Farbtests. Wichtig sind dafür Erfahrungen zu unterschiedlichen Hauttypen / Dicken. Nicht jedes Pigment verhält sich unter den verschiedenen Hauttypen gleich. Für Sie als Kunden erhöht dieser Test die Sicherheit eines guten Endergebnisses.

  • Testdurchführung mindestens fünf Wochen vor der ersten Sitzung zur Haar Pigmentierung
  • Dieser Test ist Gebührenpflichtig, siehe hierfür die Preisseite.
  • Die Testdurchführung und eine eventuelle Wiederholung, wird in Ihrem kostenfreien Beratungsgespräch besprochen und stellt anschließend keine Verbindlichkeit zu einer Kopfhaut-Pigmentierung dar.

Wie bereite ich mich optimal auf die Haarpigmentierung vor?

  • Eine Woche vor der Behandlung sind keine blutverdünnenden Medikamente oder Schmerzmittel einzunehmen.
  • Um Ausschwemmungen des Pigments in der Dermis zu verhindern, ist unbedingt direkte Sonne in den Tagen zuvor zu meiden.
  • Bei einer kompletten Kopf-Haarpigmentation empfiehlt es sich möglicherweise, mit einem glatt rasiert Oberkopf oder einer maximalen Länge von 2mm zum Termin zu erscheinen. Das hilft mir bei der Arbeitsausführung und lässt das Ergebnis realistischer erscheinen.
  • Sollten Sie gefärbte und längere Haare tragen, ist es ratsam, die Haarfarbe mindestens eine Woche zuvor aufzufrischen. Es ist für mich eine Orientierungshilfe bei der Farbauswahl.
  • In jedem Fall sollte die Kopfhaut / Haare mit hautschonendem Shampoo frisch gewaschen sein
  • Die Kopfhaut sollte fettfrei sein.
  • Sofern Verhornungen oder Schuppen eine Begleiterscheinung sind  bitte ich Sie ein kosmetisches Kopfhautpeeling durchzuführen.  Insgesamt ist ein Kopfhautpeeling vor einer micro Haar Pigmentierung als Vorteilhaft zu erachten, da die Farbpigmente dann nicht unter möglichen Abschuppungen hängen bleiben und die Nadelführung sauberer und einfacher ist.
  • Bitte trinken Sie am Vorabend keinen Alkohol und am Behandlungstag keinen Kaffee.

Wieviel Tage vor der Behandlung darf ich kein Aspirin mehr nehmen?

Sie sollten genau darauf achten, dass Sie mindestens 7 Tage vor und 3 Tage nach der Behandlung keine Medikamente mit Acetylssalicylsäure einnehmen. Die z.B. in Aspirin enthaltene Acetylssalicylsäure verdünnt Ihr Blut was wiederum während der Behandlung zu unerwünschten Blutungen führen könnte und nach der Behandlung zu einer schnelleren Ausschwemmung der eingebrachten Pigmente (Blowout)

Wie verhält es sich mit Alkohol trinken?

Auch hier ist es ratsam, mindestens drei Tage vor der Haarpigmentierung keinen Alkohol mehr zu trinken.. Auch Alkohol regt die Durchblutung, Blutfluss an und somit zu einem schnelleren Blutkreislauf. Alkohol und auch Kaffee führen zu einer insgesamt Übersensibiliesierung. Es ist empfehlenswert sich den „After Care“ Handzettel aus dem Downloadbereich zu Hilfe zu nehmen.

Was kostet eine micro Haarpigmentierung?

Die Preisgestaltung ist von der Größe und Art des zu pigmentierenden Areals sowie von der anzuwendenden Kreativtechnik abhängig. Informationen zu den unterschiedlichen Kopf-Hautarealen und deren Unterteilungen entnehmen Sie bitte meiner Preisseite.

Wenn Sie im Vorwege bereits eine genaue Preisauskunft erhalten möchten, so schicken Sie mir bitte Bilder der betroffenen Kopfpartien – entweder mithilfe des Kontaktformulars oder per e-mail an info(at)kromed.de

Während der micro Haarpigmentation

Müssen im Rahmen der Behandlung Haare abgeschnitten werden?

Nicht zwingend! Sie sollten sich nur zuvor schon überlegen, welches das gewünschte Resultat der micro Haarpigmentierung sein soll. So ist es beispielsweise für eine Stoppel- oder Kurzhaarfrisur von Vorteil, gleich mit dieser Haarlänge zur ersten Behandlung zu kommen. Im Falle einer kompletten Trichopigmentierung der Kopfhaut ist es von Vorteil, mit weitestgehend kurzen bis keinen Stoppeln arbeiten zu können.

Längere Haare bedingen einen Mehraufwand und somit Preisaufschlag.

Wie verträglich sind die eingesetzten Materialien von KroMED?

Eine europäische (2008) und eine deutsche (2009) Gesetzesvorlage regeln und kontrollieren die Herstellung der zur micro Pigmentation verwendeten Materialien. Kromed setzt ausschließlich Produkte ein, für die der Hersteller die gesetzlich erforderlichen Nachweise führen kann. Darüber hinaus wird durch jährliche Fortbildung und Messebesuche der neuste und innovativste Stand der Technik für meine KroMED Kunden gewährleistet (mehr unter „Geräte und Farben“).

Benötige ich Schmerzmittel für die Behandlung?

Je nach Empfindlichkeit und Größe der zu pigmentierenden Zone sind die Schmerzen durchaus aushaltbar, da micro Pigmentationen nur die obere Dermis betreffen. Insbesondere auf der dünnen Kopfhaut wird zudem besonders behutsam mit absolut ruhigem Handling und geschulter Sensorik gearbeitet. Auf Wunsch kann aber gern ein lokales Oberflächenanästhetikum, das in der Apotheke erhältlich ist, aufgetragen oder Ihr Hautarzt zu schmerzlindernden Alternativen konsultiert werden.

Letzteres ist zu bevorzugen da jegliches Oberflächenanästhetikum das Resultat beeinträchtigt!

Wie läuft die Behandlung ab und wie lange dauert eine Sitzung?

Nachdem sorgfältige Hygienevorkehrungen getroffen wurden, wird die zu behandelnde Zone von mir vorgezeichnet bzw. abgegrenzt.

Erst wenn Sie mit der Vorzeichnung einverstanden sind, beginne ich mit der eigentlichen micro Pigmentation, die dann meist im Liegen erfolgt.

Die Behandlungsdauer variiert ganz nach dem zu pigmentierendem Areal, wobei die Erstpigmentierung erfahrungsgemäß immer etwas länger dauert. Bitte planen Sie daher ausreichend Zeit ein.

Zum Abschluss trage ich eine transparente Versiegelung auf die Behandlungszone auf. Diese schützt und pflegt zugleich für die ersten Stunden. Wie die Pflege danach von Ihnen zu Hause weitergeführt werden sollte, erfahren Sie im Gespräch, zudem erhalten Sie diese Informationen auch schriftlich in Form des unterschriebenen Behandlungsvertrages mit nach Hause. Das klingt zunächst allerdings aufwendiger, als es in Wirklichkeit ist.

Zweit- und Folgebehandlungen

Jede weitere Sitzung dient der Kontrolle, Nacharbeit und Verdichtung der Haarpigmentierung.  Sie wird frühestens nach 3 Wochen, besser aber nach 5 bis 6 Wochen durchgeführt. Diese Zeitspanne dient der Entwicklung der implantierten Farbpigmente auf Ihrer Kopfhaut sowie der totalen Kopfhaut-Regenerierung.

Wie groß kann die maximale Behandlungsfläche für eine Sitzung sein?

Die Größe hängt neben der Notwendigkeit für ein gewünschtes Resultat vor allem auch von Ihrer Bereitschaft, still liegen zu bleiben, ab.

Kann die Behandlung zu einer kurzen Entspannung unterbrochen werden?

Selbstverständlich – machen Sie sich bitte frühzeitig bemerkbar.

Nach der Pigmentierung/Tätowierung

Muss ich mit Schwellungen, Schorf oder Narben nach einer micro Haarpigmentierung rechnen?

Nach einer Behandlung ist eine Rötung des bearbeiteten Areals festzustellen die aber für gewöhnlich nach ein bis zwei Tagen abklingt. Da es sich bei der micro Haarpigmentierung um minimalste, feine Farbeinbringungen handelt, entsteht auch so gut wie kein Schorf, allenfalls Mikroschorf also nur kleinste „Bröckelchen“.

Können nach der Behandlung allergische Reaktionen auftreten?

Ehrlicherweise ist zu sagen, dass es keine Garantie für dass Ausbleiben allergischer Reaktionen gibt. Aus diesem Grund biete ich Ihnen an, dass fünf Wochen vor der Behandlung ein Farb- und Allergietest  hinter Ihrem Ohrläppchen oder im Haaransatz gemacht werden kann.

Alle von KroMED verwendeten micro Pigmente (Farben) unterliegen strengen Kontrollen und entsprechen den höchsten Qualitätsanforderungen der neuen Farbverordnung vom Mai 2009. Sie wurden allergologisch, toxikologisch und dermatologisch getestet und werden für alle Hauttypen als verträglich ausgewiesen.

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Um ein erfolgreiches Heilungsergebnis zu gewährleisten, sollte in einem Zeitraum von acht Tagen nach der Behandlung Folgendes vermieden werden:

  • übermäßig UV-Bestrahlung, Solarium, Sonnenbaden, Strandbesuch
  • Sauna, Schwimmen, trockene Kälte
  • kein Fitnessstudio-Besuch (Übersäuerung, Schweißbildung)
  • Duschen nur mit Duschhaube
  • kein Rubbeln oder Reiben der pigmentierten Zonen (Handtuch)
  • scharfe Speisen, Meeresfrüchte
  • 48 Stunden nach der Behandlung keine Abdeckung der Pigmentierzone (Perücke, Mütze, Toupet)
  • keine Verwendung ungeeigneter Pflegeprodukte

Zwei Wochen nach der Behandlung sollten zudem ausschließlich die von KroMED empfohlenen Pflegeprodukt verwendet werden.

Es ist eine kühle Jahreszeit und ich möchte meinen Kopf nach der Haarpigmentierung bedecken?

Das können Sie gerne mit einer frisch gewaschenen Mütze oder einer Schirmmütze. Dazu empfiehlt sich ein leichtes Baumwollprodukt. Leicht zu händeln und clever sind als hygienischer Schutz darunter eine Einweghaube, wie sie in Krankenhäusern oder Großküchen getragen werden.

Wann werden die Nachbehandlungen vereinbart?

Um die komplette Behandlung in einem Arbeitszyklus abschließen zu können, sollte ein Rhythmus von zunächst 3-4 Wochen und dann 5-6 Wochen zwischen den einzelnen Sitzungen eingehalten werden. Daher werden bereits beim ersten Termin alle voraussichtlich notwendigen Nachbehandlungstermine verbindlich vereinbart.

Was ist, wenn ich verhindert bin und die Termine für die Behandlung nicht einhalten kann?

Sie sollten in Ihrem eigenen Interesse versuchen dies unbedingt zu vermeiden. Es bedeutet einen erheblichen Mehraufwand bei der Nachbehandlung, wenn zwischen den Terminen zu viel Zeit vergangen ist und die erreichte Homogenität des Gesamtbildes bestenfalls noch schemenhaft erkennbar sind. In diesem Fall sind dann mehr Behandlungen als üblich notwendig, was für Sie einen Kostenaufschlag bedeutet.

Zu spät oder gar nicht abgesagte Termine bedeuten einen Ausfalltarif. Siehe hierzu meine AGB | § 4 Terminvereinbarung.

Ich möchte kurz nach der Behandlung in den Urlaub fahren. Geht das?

Sofern Sie nicht unmittelbar nach der Behandlung einen Sonnen-/Badeurlaub beginnen, spricht nichts dagegen. Besser wäre es allerdings, die Behandlung so zu planen, dass ausreichend Zeit bis zum Urlaub vorhanden ist, damit Sonne, Meersalz oder Mütze die pigmentierte Haut nicht reizen und somit die Qualität des Ergebnisses unnötig schmälern könnten.

Gibt es Besonderheiten im Falle einer Alopecia-Behandlung?

Nach der erstmaligen micro Haar-Pigmentation einer Alopecia-Zone kann es zu unterschiedlichen Farbaufnahmen der Haut kommen. Diese werden mit den nachfolgenden im Preis inbegriffenen Behandlungen ausgeglichen.

Wie lange hält das Ergebnis der micro Haarpigmentierung?

Das hängt ganz von Ihren Gewohnheiten, Ihrem Stoffwechsel und Ihrer Haut ab. Häufige Sonnenbäder können beispielsweise den Verblassungsprozess der Farbpigmente beschleunigen. In der Regel hält eine micro Pigmentation mit sehr gutem optischen Gesamtbild 8/10 Monate. Der Pigmentverblassungsprozess kann aber auch schon früher einsetzen. Ursächlich hierfür ist Ihre Individualität. Zu ihr gehören Hautstruktur, Alter, Hormonhaushalt, Gewohnheiten aber auch Medikamenteneinnahme wie Corticosteroide und Antikoagulantien.

Diese Angaben sind unverbindlich.

Wann sollte ich wieder zur Auffrischung kommen?

Konsultieren Sie mich jährlich, um die Farbentwicklung zu beobachten. Um allzu starker Verblassung vorzubeugen, werden Auffrischungsstermine – schon aus  Kostengründen – alle jährlich empfohlen.
Weitere Angaben können Sie der Peisseite entnehmen.

Was ist, wenn die Haare grau werden und weiter ausfallen?

Hier erweist sich als Vorteil, dass die Brillanz der Farbpigmente sich im Laufe der Zeit verstoffwechselt und somit die Farbe der Haarpigmentierung immer dezenter wird. Bei einem Farbauffrischungstermin berate ich Sie gern über die Möglichkeit, die Farbe anzugleichen und sofern der Haarverlust vorangeschritten ist auch in dieser Zone eine ergänzende micro Haarpigmentierung durchzuführen.