• KroMED - medizinisch ästhetische pigmentation
  • +49 40 429 03 744
  • +49 174 99 89 266

Wer fragt, gewinnt ... mehr Wissen | FAQ medizinische Pigmentierung

1

Sie haben Fragen rund um die kosmetische medizinisch indizierte micro Pigmentation oder befassen sich mit dem Gedanken, sich nach einer Krebserkrankung die Brustwarzen tätowieren zu lassen.

Nachfolgend beantworte ich häufig gestellte Fragen zur micro Pigmentation des Areola-Komplexes oder zu Camouflage-Arbeiten. Sollten Sie Ihre Frage hier nicht beantwortet finden, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie mich.
Sie erreichen mich telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 16.00 bis 19.30 Uhr unter : 0174 – 99 89 266 oder 040 – 49 203 744. Oder Sie schreiben mir eine E-Mail an info(at)kromed.de Nutzen Sie hierfür gerne das Kontaktformular.

KroMED Hamburg | Schöne Menschen

1

Sie haben Fragen rund um die kosmetische medizinisch indizierte micro Pigmentation oder befassen sich mit dem Gedanken, sich nach einer Krebserkrankung die Brustwarzen tätowieren zu lassen?

Nachfolgend beantworte ich häufig gestellte Fragen zur micro Pigmentation des Areola-Komplexes oder zu Camouflage-Arbeiten. Sollten Sie Ihre Frage hier nicht beantwortet finden, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie mich.
Sie erreichen mich telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 16.00 bis 19.30 Uhr unter : 0174 – 99 89 266 oder 040 – 49 203 744. Oder Sie schreiben mir eine E-Mail an info(at)kromed.de Nutzen Sie hierfür gerne das Kontaktformular.

KroMED Hamburg | Schöne Menschen

Vor der medizinischen micro Pigmentation

Humanmedizinische Pigmentation, medizinische micro Pigmentation, Camouflage-Pigmentation, Permanent Make-up – alles dasselbe oder worin besteht der Unterschied?

Das Pigmentieren bzw. die medizinische micro Pigmentation ist die Weiterentwicklung des Permanent Make-ups, des wohl bekanntesten Pioniers auf diesem Gebiet, Reza Homam. Die medizinisch indizierte Pigmentation oder auch humanmedizinische Pigmentation genannt, wird zur ästhetischen Behandlung nach Unfällen, Operationen oder genetischer Veranlagungen angewendet.
Diese spezielle Form der Mikropigmentation kann Betroffenen nach einer Brustamputation mit anschließendem Brustaufbau (Brustrekonstruktion infolge Brustkrebs-Therapie) wieder zu einer neuen Lebensqualität führen.
Das Behandlungsspektrum umfasst in diesen Fällen eine Narbenüberdeckung (Angleichung an das Hautbild und Überdecken = Camouflage), die Neuzeichnung der Brustwarzen in einfacher Form bis hin zur plastischen 3D Zeichnung. Aus der Plastischen- und Unfall Chirurgie kommen die Lippen-Kiefer-Gaume-Spalten Patienten. Hier erfolgt die Lippenzeichnung und Narbenüberzeichnung.

Woher weiß ich, dass ich in guten Händen bin?

Versuchen Sie ein kostenloses Beratungsgespräch zu erhalten und bereiten Sie sich durch gezielte Fragen darauf vor. Im persönlichen Gespräch mit der „richtigen“ Permanent Make-up Spezialistin sollten Sie freundliche und wohlwollende Antworten auf Ihre Fragen nach Qualifikation, Fortbildungen, Farben und Verträglichkeit erhalten. Machen Sie sich einen Eindruck der Räumlichkeiten, ein guter Pigmentierer achtet sehr auf Hygiene und Transparenz. Wenn Sie sich mit einem guten Bauchgefühl verabschieden haben Sie oft bereits einen direkten Behandlungstermin vereinbart.

Pigmentieren, micro Pigmentation, Camouflage-Pigmentation, Permanent Make-up – alles dasselbe oder worin besteht der Unterschied?

Das Pigmentieren bzw. die micro Pigmentation ist die Weiterentwicklung des Permanent Make-ups des wohl bekanntesten Pioniers auf diesem Gebiet Reza Homam. Pigmentierungen verblassen in überschaubarer Zeit und werden verstoffwechselt. Und dies ist in Ihrem Sinne auch genau so gewollt. Alles, was mit den Begriffen „micro“ und „Pigmentierung“ bezeichnet wird, hat bei richtiger Anwendung eine Farbbeständigkeit von maximal drei Jahren. Hierzu gehört auch das Permanent Make-up, das firmenabhängig auch Conture® Make-up genannt wird.

Gibt es Gründe, die absolut gegen eine micro Pigmentierung sprechen?

Ja. Für jede Pigmentation gilt, dass Interessenten unter 18 Jahren nicht behandelt werden, es sei denn, es gibt einen kosmetisch-medizinischen Hintergrund und das schriftliche Einverständnis der/des Erziehungsberechtigten liegt vor.

Medizinische Kontraindikationen sind:

  • Allergische Reaktion auf Pigmente (zeigt ein vorangegangener Allergietest)
  • Autoimunerkrankungen
  • Schilddrüsen- oder Stoffwechselerkrankungen

Hautkrankheiten wie:

Warzen,  Melanome, Schuppenflechte (Psoriasis), Hyperpigmentierungen, Hautkrebs, Nesselausschlag, Muttermale (Naevus), Sommersprossen, Keloide, erhöhte Gefäßgeschwulste, Eitergrind, Impetigo,   Naevus spilus (Café-au-lait-Flecken)

Ist das Beratungsgespräch kostenpflichtig?

Nein, meine Erstberatung ist selbstverständlich kostenfrei.

Um einen persönlichen Beratungs- oder Behandlungsterm zu vereinbaren, kontaktieren Sie mich bitte telefonisch von Mo-Sa in Hamburg: +49 40 429 03 744 ab 16 – 19.30 Uhr: +49 174 99 89 266 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an info(at)kromed.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Erst wenn Sie z. B. auch eine konkrete Vorzeichnung wünschen, wird diese kostenpflichtig.

Ist das nur eine Behandlung, die ich oder die Krankenkasse bezahle?

Bei einer Neu- und Erstbehandlung durch micro Pigmentation sind die erforderlichen Nachbehandlungen immer im Preis inbegriffen. Sofern nach Abschluss meiner Leistung weitere Ergänzungsbehandlungen gewünscht werden, sind diese dann kostenpflichtig.
Nähere Angaben können Sie der Preisseite entnehmen.

Wann bezahlt meine Krankenkasse die Behandlung?

Sofern eine medizinische Indikation vorliegt und diese durch Ihren Arzt bestätigt wird, kann die Krankenkasse die medizinische Notwendigkeit akzeptieren und die Kosten der Behandlung übernehmen.

Wer klärt die Kostenübernahme der micro Pigmentation bei medizinischer Indikation?

Hierüber werde ich Sie im Erstgespräch ausführlich informieren. Es wird auf jeden Fall auf Teamwork hinauslaufen.

Ich habe Vitiligo mit großflächigen Arealen, behandeln Sie das auch?

Bei  großflächig betroffenem Vitiligo ist eine micro Pigmentierung/Camouflage-Technik nicht empfehlenswert, wobei einer letztendlichen verbindlichen Entscheidung für oder gegen eine Behandlung ein persönliches Beratungsgespräch vorausgehen sollte. An Handinnenflächen, Fingerspitzen und Fußsohlen lehne ich eine micro Pigmentation generell ab.

Ich bin Diabetiker – kann ich mich pigmentieren lassen?

Ja, aber die Schmerzempfindlichkeit bei einer micro Pigmentation liegt in der Regel bei Diabetikern etwas höher, zudem kann die Wundheilung länger andauern. Gleiches gilt für eine Camouflage-Pigmentation. Es ist daher empfehlenswert, zuvor mit Ihrem Diabetologen oder Hausarzt darüber zu sprechen.

In welchen Fällen sollte bei einer micro oder Camouflage-Pigmentation zuvor ein Arzt konsultiert werden?

Im Falle von Hautanomalien, besonderen Hautreaktionen, Diabetes, Bluterkrankheit und HIV, außerdem eigentlich immer dann, wenn Sie für sich selbst ein mögliches Risiko erkennen bzw. Ihr Gesundheitszustand von der allgemeinen Norm abweicht. Kunden, die unter psychischen oder physischen Krankheiten leiden und deshalb unter ärztlicher Beobachtung stehen, sollten keine micro Pigmentation ohne Befürwortung des Arztes vornehmen lassen. Aber auch eine vermeintlich einfache regelmäßige Einnahme von Beruhigungs- und Schlafmitteln oder Psychopharmaka lässt eine micro Pigmentation ohne ärztliche Einwilligung nicht zu.

Zu welcher Zeit würden Sie mit einer pigmentologischen Rekonstruktion des Areola-Komplexes beginnen?

Nach der Mastektomie bzw. der chirurgischen Brustrekonstruktion ist für einen guten Heilungsverlauf und die Farbentwicklung des eigenen Haut- und Narbengewebes eine Rekonvaleszenz von 18 bis 24 Monaten absolut ratsam. Für unser Beratungsgespräch über den Ablauf und die Kostenübernahme für Ihre Brustwarzenpigmentierung sollten Sie allerdings einen Vorlauf von ca. sechs Monaten einkalkulieren.

Wo liegt der Unterschied zwischen micro Haarpigmentierung und Camouflage-Pigmentierung?

Bei der micro Haarpigmentierung wird punktuell oder gestrichelt gearbeitet, eine Camouflage hingegen wird wie eine Schattierung (stellen Sie sich Buntstifte vor) gezeichnet.

Eine Brustwarzenpigmentierung oder Narben-Camouflage-Pigmentierung – das muss doch wehtun?

Das ist individuell ganz unterschiedlich. Der aufgebauten Brust fehlt leider häufig das Schmerzempfinden, und Narbengewebe ist per se meist taub. Ungeachtet dessen muss natürlich das daran angrenzende gut durchblutete Gewebe beachtet werden, wofür dann bei Bedarf ein in der Apotheke erhältliches leichtes Lokalanästhetikum verwendet werden kann. Die Mamille ist nach der Pigmentierung allerdings in jedem Fall sehr empfindlich und bedarf besonderer Pflege.

Kann durch die pigmentologische Brustwarzenrekonstruktion mein Implantat gefährdet werden?

Bei unzureichender Vorarbeit, fehlender ärztlicher Zusammenarbeit und mangelnder Fachkenntnis muss diese Frage ganz klar mit einem Ja beantwortet werden.
In einem gemeinsamen Gespräch klären wir deshalb die sorgfältige Vorbereitung der Behandlung, aber auch die Teamarbeit zwischen Ihnen, Ihrem Arzt und mir ab.

Wie kann ich mir die Behandlung bei Ihnen vorstellen?

Machen Sie sich doch am besten persönlich ein Bild davon, welchen Eindruck mein Behandlungsraum auf Sie macht. Ich arbeite ausschließlich nur in Räumlichkeiten, die für kosmetische Behandlungen, als Studio für Permanent Make-up oder für die medizinisch indizierte micro Pigmentation genutzt werden. Behandlungsräume in denen Fußpflege oder Nageldesign angeboten werden, sind auf Grund der Feinstaubentwicklung indiskutabel. Hygiene wird bei mir natürlich ganz großgeschrieben, und das sowohl für den Raum selbst als auch für die Arbeitsmaterialien.

Der Arbeitsplatz wird selbstverständlich nach jedem behandelten Kunden gründlich gereinigt und desinfiziert. Arbeitsmaterialien wie Farbtöpfchen, Nadeln und Pads sind ohnehin ausschließlich Einwegmaterial.

Sollten bei Ihnen Unverträglichkeitsreaktionen auf Desinfektionsmittel bekannt sein, so sprechen Sie mich bitte vor der Behandlung darauf an, damit ich nach einer geeigneten Alternative suchen kann.

Dies sind einige der für Sie sichtbaren Aspekte, die neben den vielen anderen für Sie nicht unmittelbar erkennbaren Hygienemaßnahmen einen hohen Hygienestandard garantieren.

PS: Tiere haben in einem Behandlungsraum, in dem unter sterilen Bedingungen an der offenen Haut gearbeitet wird, absolut keinen Zutritt!

Was kostet eine medizinisch indizierte micro Pigmentierung?

Die Preisgestaltung ist von der Größe und Art des zu pigmentierenden Areals sowie von der anzuwendenden Kreativtechnik abhängig. Informationen zu den unterschiedlichen Hautarealen und deren Unterteilungen entnehmen Sie bitte meiner Preistabelle.

Wenn Sie im Vorwege bereits eine genauere Preisauskunft erhalten möchten, so schicken Sie mir bitte Bilder der betroffenen Hautpartien – entweder mithilfe des Kontaktformulars oder per E-Mail an info(at)kromed.

Während der medizinischen micro Pigmentation

Wie verträglich sind die eingesetzten Materialien von KroMED?

Eine europäische (2008) und eine deutsche (2009) Gesetzesvorlage regelt und kontrolliert die Herstellung der zur micro Pigmentation verwendeten Materialien. KroMED setzt ausschließlich Produkte ein, für die der Hersteller die gesetzlich erforderlichen Nachweise führen kann. Darüber hinaus wird durch jährliche Fortbildung und Messebesuche der neuste und innovativste Stand der Technik für meine Kunden gewährleistet (mehr unter „Geräte und Farben“).

Benötige ich Schmerzmittel für die Behandlung?

Je nach Empfindlichkeit und Größe der zu pigmentierenden Zone sind die Schmerzen durchaus aushaltbar, da micro Pigmentationen nur die obere Dermis betreffen. Auf Wunsch kann aber gern ein lokales Oberflächenanästhetikum, das in der Apotheke erhältlich ist, aufgetragen oder Ihr Hausarzt zu Alternativen konsultiert werden.

Wie läuft die Behandlung ab und wie lange dauert sie?

Nachdem sorgfältige Hygienevorkehrungen getroffen wurden, werden Sie liegend und/oder sitzend vorgezeichnet. Erst wenn Sie mit der Vorzeichnung vollkommen einverstanden sind, beginne ich mit der eigentlichen micro Pigmentation, die dann meist im Liegen erfolgt.

Die Behandlungsdauer beträgt zwischen zwei und vier Stunden, wobei die Erstpigmentierung erfahrungsgemäß immer etwas länger dauert. Bitte planen Sie daher ausreichend Zeit ein.

Zum Abschluss wird je nach Möglichkeit eine transparente Versiegelung zum Schutz der Behandlungszone aufgetragen. Diese schützt und pflegt zugleich für die ersten Stunden.

Wie die Pflege danach von Ihnen zu Hause weitergeführt werden sollte, erfahren Sie durch mich im Gespräch. Zusätzlich erhalten Sie diese Informationen in schriftlicher Form des von Ihnen unterschriebenen Behandlungsvertrages. Das klingt zunächst allerdings aufwendiger, als es in Wirklichkeit ist.

Kann ich während der Behandlung auf die Toilette gehen?

Selbstverständlich – nur machen Sie sich bitte frühzeitig bemerkbar.

Nach der medizinischen Pigmentierung

Kann ich nach der micro Pigmentation mit dem Auto fahren?

Ja, sofern Sie keine Medikamente eingenommen haben, die Ihre Fahrtüchtigkeit herabsetzen. Ihre Sehfähigkeit wird ansonsten ganz normal sein. Bei erhöhter Empfindlichkeit oder Nervosität sollten Sie sich allerdings vielleicht doch besser abholen lassen.

Kann ich sofort nach der Pigmentierung essen gehen?

Das hängt davon ab, was pigmentiert wurde. Mit einer frischen Lippenbehandlung (Lippen-Gaumenspalte) würde ich dies nicht empfehlen. Auch sollten Sie die frische Pigmentierung auf keinen Fall gleich überschminken.

Wenn Sie noch nicht wissen, wie empfindlich Sie auf eine micro Pigmentation reagieren, sollte Sie lieber im Anschluss an Ihre Behandlung keine größeren Termine planen.

Kann ich danach rauchen?

Verbieten kann man es Ihnen natürlich nicht, aber empfehlenswert ist es nicht gerade, insbesondere nach einer Lippenbehandlung. Denken Sie an das Nikotin, das über die frische Pigmentierung direkt in das Gewebe eindringen könnte.

Ich möchte kurz nach der Behandlung in den Urlaub fahren. Geht das?

Sofern Sie nicht unmittelbar nach der Behandlung einen Sonnen-/Badeurlaub beginnen, spricht nichts dagegen. Besser wäre allerdings die Behandlung so zu planen, dass Ihre Behandlungszone ausreichend Zeit für einen guten Heilungsprozess erhalten hat.  Hierbei ist es unerheblich ob es sich um eine kosmetische micro Pigmentation, eine Brustwarzenpigmentation oder Narbencamouflage handelt.

Gibt es Besonderheiten nach einer micro Pigmentation bei Alopecia?

Nach der erstmaligen Camoufllage-Pigmentation einer Alopecia-Zone kann es zu unterschiedlichen Farbaufnahmen in der Haut kommen.  Diese werden mit den nachfolgenden Camouflage-Pigmentationen ausgeglichen.

Muss ich mit Schwellungen nach der Behandlung rechnen?

Nach jeglicher Pigmentierung und hier ist es egal ob ein Permanent Make-up oder einer medizinisch indizierten micro Pigmentation, es besteht immer die Möglichkeit einer geringfügigen Schwellung. Diese ist aber für gewöhnlich nach ein bis zwei Tagen abgeklungen. Sollte sich eine derartige Schwellung nach mehr als drei Tagen nicht zurück gebildet haben, suchen Sie bitte einen Arzt auf.

Können nach der Behandlung allergische Reaktionen auftreten?

Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass es keine Garantie für das Ausbleiben allergischer Reaktionen gibt. Aus diesem Grund biete ich Ihnen an, dass 14 Tage vor der Behandlung ein Farbtest hinter Ihrem Ohrläppchen oder im Haaransatz gemacht werden kann.

Alle von Kromed verwendeten micro Pigmente (Farben) unterliegen strengen Kontrollen und entsprechen den höchsten Qualitätsanforderungen der neuen Farbverordnung vom Mai 2009. Sie wurden allergologisch, toxikologisch und dermatologisch getestet und werden für alle Hauttypen als verträglich ausgewiesen.

Welche weiteren Nachwirkungen kann es geben?

Eine Nachwirkung der micro Pigmentation bzw. eines Permanent Make-ups könnte eine Herpesreaktion an der Lippe sein. Diese ist aber relativ gut kalkulierbar und bei rechtzeitiger Mitteilung auch gut behandelbar.

*  siehe Pflegezettel auf:      http://kromed.de/faq/patienteninformation/

Wie lange hält das Ergebnis der micro Pigmentierung?

Das hängt ganz von Ihren Gewohnheiten, Ihrem Stoffwechsel und Ihrer Haut ab.

Häufige Sonnenbäder können beispielsweise den Verblassungsprozess der Farbpigmente beschleunigen. In der Regel hält eine micro Pigmentation bis zu drei Jahre, der Pigmentverblassungsprozess kann aber auch schon nach einigen Monaten einsetzen.

Wann sollte ich wieder zur Auffrischung kommen?

Konsultieren Sie mich jährlich, um die Farbentwicklung zu beobachten. Um allzu starker Verblassung vorzubeugen, werden Auffrischungsstermine – schon aus  Kostengründen – alle jährlich empfohlen.
Weitere Angaben können Sie der Peisseite entnehmen.

Ich möchte mein Permanent Make-up/meine Tätowierung komplett entfernt haben. Geht das?

Je nachdem, wo sich Ihr Permanent Make-up/Ihre Tätowierung befindet, kann ein sogenannter Tattoo-Remover die Farben „herausziehen“. Doch ganz so einfach und schnell geht das nicht. Zudem kann auch nicht garantiert werden, dass keine kleinen Vernarbungen bzw. Farbschatten übrig bleiben. Eine weitere Möglichkeit zur Entfernung von Permanent Make-up/ Tätowierungen bieten Ihnen Laser-Center. Bitte lassen Sie sich jedoch zuvor in jedem Fall umfangreich und kompetent beraten!

Meine vor Jahren pigmentierten Augenbrauen sind rot geworden. Was ist die Ursache?

Die Ursachen für eine solche Verfärbung liegen im körpereigenen Stoffwechsel (Farbabbau) und in der Zusammensetzung der damals verwendeten Farbpigmente.

Hilfreich für eine genauere Analyse sind hierzu Ihre Angaben zum Alter der Pigmentation, den verwendeten Pigmenten (Herstellerfirma) und/ oder dem ausgeübten Studio.

Lassen Sie sich zu Farbumschlägen alter Pigmentationen in einem persönlichen Gespräch beraten.

So kann es beispielsweise durch Einbringung einer Korrekturfarbe möglich sein, mittels einer Grundierung einen Farbumschlag zu erzielen.

Eine hundertprozentige Zusicherung wird Ihnen dafür aber kein seriöser micro Pigmentierer geben, eine Verbesserung ist jedoch ganz sicher möglich.

Erst im Anschluss an die Camouflage-Grundierung sollte dann eine erneute Härchenzeichnung mit einer an Rotanteilen minimierten Farbe vorgenommen werden.